Donnerstag, 19.Oktober.2017 | Impressum | Kontakt | Gästebuch Home » News » Inspektion 2015

Inspektion 2015

10.04.2015

Am Freitag, dem 10.4.2015, fand die vorgeschriebene jährliche Inspektion statt. Diese dient dazu, die hohe Professionalität der Feuerwehr zu wahren und somit immer für die Bürger in Not einsatzbereit zu sein. Die angetretenen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, davon rund 35 Aktive, mussten das Auftreten und Können der Feuerwehr Stegersbach unter Beweis stellen.

Nach dem schriftlichen Teil, hierbei werden verschiedenste Vorschreibungen kontrolliert, wurde ein kurzer Formalexerzier-Teil abgehalten. Danach wurde eine groß angelegte Brandübung durchgeführt.
ABI Franz Sztubits legt mit 1.7.2015 seinen Posten als Abschnittskommandant zurück und übergibt diesen an unseren Kommandanten HBI Klaus Sabara. Sztubits wurde mit einem Präsent verabschiedet und wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

Übungsannahme war ein Brand im Lager der ortsansässigen Firma Bauer Baustoffe. Dabei wurden zwei Personen vermisst. Ebenso ist eine weitere Person beim Rangieren mit dem Gabelstapler unter diesen gekommen.

Nach dem Eintreffen der Fahrzeuge wurde sofort mittels Atemschutz die Personenrettung durchgeführt. Das Rüstfahrzeug begab sich auf die Hinterseite des Gebäudes um den verletzten Gabelstaplerfahrer zu retten. Gleichzeitig wurde ein umfangreicher Außenangriff durchgeführt und eine Zubringleitung vom Hydrant bzw. nahegelegenem Mühlbach hergestellt.
Als unerwartete Übungseinlage wurde beim Löschangriff durch den Atemschutztrupp ein Helm eines Feuerwehrmannes gefunden. Der Trupp führte umgehend eine Personensuche durch und fand kurze Zeit später einen verletzen Feuerwehrmann hinter Regalen. Es musste improvisiert werden und die Person wurde mittels einer aufgefunden Leiter ins Freie gebracht.

Die Verantwortlichen des Bezirksfeuerwehrkommandos Güssing zeigten sich mit dem Ausgang der Übung sehr zufrieden. Auch die Mitglieder der Gemeindevertretung waren sichtlich beeindruckt und appellierten an die Mitglieder der Feuerwehr, mit genau dieser Motivation an der Sache zu bleiben.

Fotos